Home / Sehenswürdigkeiten / Alter Bahnhof Hützemert / Alter Bahnhof Hützemert

Alter Bahnhof Hützemert

Nachdem der Bahnhof in Hützemert an der Bahnstrecke Siegburg–Olpe um 1903 fertiggestellt wurde, entwickelte sich Hützemert sehr schnell zum größten Dorf von Drolshagen. Bis 1979 gab es hier Personenverkehr. 1997 wurde die Strecke Olpe-Dieringhausen endgültig stillgelegt.

Dieser denkmalgeschützte Bahnhof ist der einzige der ehemals drei in Drolshagen vorhandenen Bahnhöfe, dessen Empfangsgebäude noch steht. Im Jahr 2013 begann der Dorfverein Hützemert, das Haus von Grund auf zu renovieren. Als Bestandteil des “Bergischen Panoramaradweges” wurde aus dem verfallenen Bahnhof eine attraktive Jausenstation. Ein Güterwagen wurde in das Gebäude integriert und ist nun die Bühne des Veranstaltungssaales in dem Konzerte und viele andere Aktivitäten stattfinden. Die alte Dampfspeicherlokomotive “Emma”(gebaut 1914) ist die Attraktion auf dem Außengelände.

Öffnungszeiten: im Sommer, Sa. von 14 bis 18 Uhr, So. und an Feiertagen von 13 bis 18 Uhr* im Winter nur So. und *nach Vereinbarung, Adresse: Vorm Bahnhof 1, 57489 Drolshagen, Tel. Jausenstation: 0 27 63 / 91 53 0, E-Mail: treffpunkt@huetzemert.de, Internet: http://treffpunkt-alter-bahnhof.chayns.net/ticker

bahnhof_alt_net

Ganz in der Nähe des “Alten Bahnhofs” liegt der Wegeringhauser Tunnel. Ab dem Jahre 1903 verband er das südliche Westfalen mit dem Rheinland. (Siehe auch auf dieser Homepage unter Sehenswürdigkeiten: Wegeringhauser Tunnel

Durch die weitere Nutzung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen