Donnerstag, 14. November 2019

Die Kapelle zu Sendschotten

Die erste Kapelle in Sendschotten stifteten die Eheleute Peter und Maria Rahrbach im Jahr 1684. Um ihr Marienbild rankt sich die Legende, die Statue stamme aus dem evangelisch gewordenen Wiedenest; ihre früheren Besitzer hätten versucht, sie zurückzuholen, was aber unerklärliche Begebenheiten verhinderten.

Seit 1705 steht dieses Bildnis im Mittelpunkt des “Sendschotter Umgangs”, einer Flurprozession, die von Sendschotten über viele benachbarte Orte zieht. – Die heutige neogotische Kapelle von 1871 hat der Paderborner Diözesanbaumeister Güldenpfennig entworfen.

Durch die weitere Nutzung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen