Home / Aktuell / “Verbotene Liebe” im Wegeringhauser Tunnel

“Verbotene Liebe” im Wegeringhauser Tunnel

home_tun

 

Liebe, Lügen und Intrigen in einer nicht alltäglichen Welt! Damit fesselt „Verbotene Liebe“ Millionen von Fernsehzuschauern. Das sind mehr als 19 Jahre und 4.500 Folgen Leidenschaft, Sehnsucht, Freundschaft, Neid, Hass und Machtspiele – emotionale Geschichten über die großen Gefühle des Alltags in einer ganz und gar nicht alltäglichen Welt. Es ist auf der einen Seite die Welt der von Lahnsteins – die Welt des Adels und Luxus, des Stils und der Eleganz, der Macht und des Reichtums. Auf der anderen Seite kämpfen die WG-Bewohner und ihre Freunde ebenfalls mit Konflikten und Kontrasten – des Alltags, vielen Emotionen und natürlich mit der großen Liebe.

Seit dem 2. Januar 1995 erzählt “Verbotene Liebe” dramatische Geschichten über große Gefühle des Alltags. Im kommenden Jahr feiert die Serie rund um Ansgar und Tanja von Lahnstein 20-jährigen Geburtstag. Seitdem wurden über 226.392 Drehbuchseiten verfasst, 96.267 Kostüme getragen, 995 Kilo Schminke verbraucht und mehr als 6.255 Rollen besetzt.

In Folge 4.650, voraussichtliche Ausstrahlung im Januar oder Februar 2015, wird es wieder einmal spannend um Graf Ansgar von Lahnstein (Wolfram Grandezka) … denn was ihm dann passiert, wurde am Montag, den 20. Oktober, im Wegeringhauser Tunnel in Drolshagen gedreht. Nach gründlicher Besichtigung waren die Verantwortlichen für die Dreharbeiten begeistert von der Atmosphäre in dem Radwegtunnel, der mit seinen 724 Metern der längste in Westfalen und im Rheinland ist. Das Filmteam muss sich beeilen, denn im November wird der Tunnel geschlossen und die Fledermäuse halten Einzug.

Im Tunnel ist es zugig und kalt, berichtete Seriengraf Grandezka, der sich interessiert am Sinn und Zweck der 1903 errichteten Unterführung zeigte. Von Drolshagen und Wegeringhausen habe er noch nicht viel gesehen, er sei über Bergneustadt zum Drehort gelangt und habe seit dem Morgen nur das Tunnelinnere und den angrenzenden Wald in Augenschein nehmen können. Wir hoffen, dass sich das im Laufe des Tages noch geändert hat

Durch die weitere Nutzung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen